Shoppen in Mumbai

Ein letztes Mal setzten wir uns wehmütig in den Nachtzug. Zugfahren in Indien war nämlich definitiv eines unserer Highlights auf der Weltreise. Mumbai empfing uns mit Hitze und einem feucht-schwülen Wetter. Lieber haben wir 50 Grad trockene Hitze als 33 Grad in dieser Suppe, aber aussuchen konnten wir es uns ja nicht.

In Mumbai wollten wir all das besorgen, was wir uns aus Platzgründen vorher nicht gegönnt haben. So zogen wir von Markt zu Markt und liessen die Stadt links liegen. Zudem genossen wir nochmal morgens, mittags, abends die leckere indische Küche. Die werden wir auf jeden Fall vermissen. Daher landeten noch schnell ein paar Gewürze in unserem Rucksack und das Highlight: eine Kiste mit 12 Alphonso-Mangos. Die Königin der Mangos haben wir als Geschenk für unsere Lieben auserkoren.

Am 6. Juni stiegen wir ein letztes Mal in ein indisches Taxi und checkten in den Flieger ein. Und um 2:35 Uhr hob das Flugzeug gen London ab. Inzwischen haben wir gelernt, überall zu schlafen, so dass wir statt der Filmauswahl lieber das Kissen anschauten uns so schlummerten seelig nach Hause.

This entry was posted in Asien, Indien. Bookmark the permalink.

One Response to Shoppen in Mumbai

  1. Mareike und John says:

    Hallo Ihr 2,
    wir freuen uns dass Ihr gut zurückgekommen seid und wünschen euch erstmal gutes Ankommen und Realisieren in Deutschland…das muss hier echt ein Kulturschock sein für euch ;-)
    Wir haben Euren Blog sehr regelmässig verfolgt und immer auf neue Artikel gefiebert und es ist etwas schade, dass das jetzt vorbei ist!
    Es war super spannend und interessant zu lesen wie es eEuch geht und was Ihr alles erlebt…
    Wir grüssen Euch herzlich ausm sonnigen Süddeutschland,
    und hoffen dass wir es bald endlich mal nach HH schaffen, damit wir uns wieder sehen können!
    Mareike, John und Ida

Comments are closed.