Queenstown und Wanaka: Ein paar Bilder

Queenstown ist die Partystadt Neuseelands. Eigentlich ist es aber mehr ein Städtchen und war ganz beschaulich. Unserer Meinung nach ist Queenstown die Stadt, in der man am meisten Geld lassen kann. Vom Rafting (195 Dollar) über Speedboatfahren bis hin zu Fallschirmspringen ist alles dabei. Hier wird es garantiert nicht langweilig, wenn man in Geld schwimmt. Wir genossen die Stadt bei Sonnenschein (30 Grad) und bei Minusgraden (in einer Eisbar) und kühlten uns im eiskalten See ab. Da blieb dann kurzzeitig das Gehirn stehen, als ich den Versuch startete, mir im See die Haare zu waschen (mit biologisch abbaubarem Shampoo natürlich).

Danach gings nach Wanaka, wo man gemütlich am Lake Wanaka am Strand liegen und picknicken kann. Hier fanden wir auch unseren Campingplatz mit dem bisher besten Preis-Leistungsverhaeltnis. Für 5 Dollar pro Person schliefen wir an einem Cricktetfeld etwa 10 Minuten außerhalb der Stadt. Dazu gabs noch nette Campingnachbarn, heiße Duschen und eine Aufladeecke für alles Elektrozeug mit Sofas. So schön, dass wir nach dem Fallschrirmspringen gleich noch eine zweite Nacht hier blieben.

Bilder vom Fallschirmfliegen sind hier im separaten Artikel mit Video zu finden.

This entry was posted in Neuseeland, Ozeanien. Bookmark the permalink.