Malermeister Micha und Pinselfee Eike: Danke!

Ihr Verrückten! Danke für eure Spenden in Höhe von 671,14 Dollar und die guten Wuensche fürs Waisenhaus. Die ersten Gelder haben wir bereits in Taten umgesetzt: Voller Aktionismus gings am vergangenen Samstag ins Malergeschäft, wo Farbe. Pinsel und Folie schnell gekauft waren.

Irgendwie haben wir es geschafft, drei Tage Malern zu überleben (die Decken sind 4 Meter hoch gewesen). Nun sind die Kinder im Besitz von drei Klassenzimmern in der Kombi Hellblau-Creme. Die Fenster haben wir mit Sternen verziert, die Wände mit einer Borte aus Herzen.

Als Bonus für meine Aula gab es dann noch einen gemalten Eulengruß als Erinnerung. Ach wie schön!

PS: Fotos von den Kindern werden wir online nicht veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis!

 

This entry was posted in Ecuador, Südamerika and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Malermeister Micha und Pinselfee Eike: Danke!

  1. Mama says:

    Liebe Eike, lieber Micha! Großartig! Konnten die Kinder mitbestimmen? Was haben sie gesagt? Wann und von wem wären die Räume sonst gestrichen worden?

    • eike says:

      Die Kinder konnten leider nicht mitbestimmen, da die Farben von der Hauptnonne ausgesucht worden sind. Wenn es nach den Maedchen gegangen waere, waere nun alles Rosa. Allerdings haben wir als Ausgleich die rosa Herzen gemalt und Sterne in die Fenster gesetzt (Foto dazu vergessen). Einige wollten noch Schmetterlinge und Prinzessinen an die Waende haben, aber wir hatten weder die Maltechnik noch die Kraft dazu. Alle Farben und Pinsel haben wir aber da gelassen, mal sehn, ob die Lehrer noch selbst aktiv werden.

      Wenn wir es nicht gemacht haetten, haette es wahrscheinlich noch ewig gedauert, denn es mangelte ja an Geld fuer die Farben sowie an der Arbeitskraft.

Comments are closed.