Fakten Ecuador

Tage in Ecuador: 81
Tage mit Sonne, Regen, Wolken: 51 / 10 / 20
Niedrigste Temperatur: 1 Grad nachts in Quilotoa
Höchste Temperatur: 30 Grad in Guayaquil

Verschiedene Unterkünfte: 19
Höchste Anzahl verschiedener Betten an nacheinander folgenden Tagen: 7 (will heissen, dass wir einmal sieben Tage hintereinander in jeweils verschiedenen Betten geschlafen haben)
Günstigste Unterkunft: Hostel Maxima in Puerto Lopez, Privatzimmer ohne Bad, 12 US$, 9,91 Euro
Teuerste Unterkunft: Hostería Izhcayluma in Vilcabamba, Privatzimmer mit Bad, inklusive Frühstück, 35 US$, 28,00 Euro,
Schönste Unterkunft: Casa Bambu in Quito, Privatzimmer ohne Bad, 15 US$, 12,07 Euro
Nächte in Dorms geschlafen: 0
Couchsurfing-Nächte: 2

Nächte im Bus: 0
Stunden in Langstrecken-Bussen: 65,5
Zurückgelegte Kilometer in Langstrecken-Bussen: 2.728
Anzahl Inlandsflüge: 2 (Quito – Galapagos – Quito)

Teuerstes Essen: Menú de degustación für zwei Personen (5 Gänge und jeweils zwei Gläser Wein) bei Tiesto’s in Cuenca, 70 US$, 53,73 Euro
Günstigstes Essen: Fleischspiess und Fischspiess auf der Strasse in Cuenca, 1,50 US$
Leckerstes Essen: Camarones und Encocado an der Küste in der Region Manabi (Micha), Locro de Papa (Eike)
Leckerstes Getränk: Canelazo
Selbst gekocht: 36 Mal
Pizzen: 5
McDonald’s oder Starbucks: 0!
Bestes Pan de Yuca: Am Busbahnhof in Portoviejo
Beste Empanada: Im Imbiss an der Cuicocha-Lagune
Bestes Canelazo: Calle Ronda in Quito
Nutella-Gläser verspeist: 3 (1x sogar 750 Gramm!)
Brote selbst gebacken: 10

Höchster Punkt: 5.000 Meter, Gletscherkante am Cotopaxi-Vulkan
Tiefster Punkt: – 6 Meter, Untertauchen beim Schnorcheln auf den Galapagos-Inseln

Stromausfälle: 1/2
Anzahl Waschladungen zur Wäscherei: 8 (plus Handwaesche)
Bücher gelesen: 6 (Eike)
Hörbücher gehört: 3 (Eike)
DVDs geguckt: 11
Monopoly-Stand: Eike 1 : Micha 0
Billard-Stand: Eike 1 : Micha 4
Tischtennis-Stand: Eike 0 : Micha 12
Surfstunden genommen: 0
Salsastunden genommen: 8
Spanischstunden genommen: 33 (Michael), 38 (Eike), davon 3 zusammen
Arztbesuche: 0
Verlorene oder geklaute Sachen: Micha hat drei(!!!) T-Shirts weniger, eins ist mit Absicht verschwunden, die anderen beiden sind beim Einpacken als verschwunden registriert wurden. Eine Trekking-Socke schwimmt jetzt mit den Unterwasserschildkröten auf den Galapagos-Inseln
Frühste Aufstehzeit: 6.00 Uhr, Start zum Ausflug in den Nationalpark Cajas
Stufen genommen: Deutlich weniger als in Peru aber immer noch zu viele
Reisebüros für Touren angefragt: 8
Offene Beschwerdeliste: 3
Häufigste Frage gestellt: Cuanto cuesta? (Wieviel kostet…?)

Skype-Telefonate: 8
Friseur-Besuche: 2 (Michael), 1 (Eike)
Massagen: Jeweils 1
Tage Freiwilligenarbeit: 20
Tage Klassenräume im Waisenhaus gestrichen: 3
Spendengeld von Familie und Freunden an Waisenhaus übergeben: 671,14 US$, 515 Euro
Alarmanlagen in Cuenca gehört: ca. 500!

Und von den Leserwünschen:
Wievielen Leuten habt ihr Hallo gesagt / umarmt / links, rechts, links Knutscher: Deutlich mehr als in Peru
Wie oft Adressen ausgetauscht? 20
Was kosten die Lebensmittel pro Land im Durchschnitt: Obst, Gemüse geschätzt 1/3 des Deutschland-Preises, Milchprodukte teurer, Bier identisch
Wie oft die Beine rasiert bzw. den Bart: Bart 10x, Beine öfter
Wie oft im Wörterbuch nachgeschlagen? Sehr sehr viel, oft aber auch zu faul und einfacherhalber in der Leo-App gecheckt
Kirschkernweitspuckleistung: Keine Kirschen
Erstes Loch im Schuh: Am 106. Tag der Reise in Michas Sneaker nach Mal-Marathon
Größte Enttäuschung: Das es am Aequator nicht so heiss ist wie gedacht

Das waren unsere Leserwünsche bisher:

  • Wievielen Leuten habt ihr Hallo gesagt / umarmt / links, rechts, links Knutscher
  • Wie oft Adressen ausgetauscht?
  • Was kosten die Lebensmittel pro Land im Durchschnitt (das wird schwer)
  • Reisekosten / Übernachtungskosten
  • Wieviele Nachrichten / E-Mails / Anrufe von zuhause?
  • Wie oft die Beine rasiert bzw. den Bart
  • Wie oft im Wörterbuch nachgeschlagen?
  • kürzester Streit –> Ich ändere das mal in “1. Streit”
  • Kirschkernweitspuckleistung
  • Bösester Blick (von wem? Den Einheimischen?)
  • Erstes Loch im Schuh